Aus Alt mach Neu

cps

Wenn der Koffer zum Beistelltisch, die Mofa-Leuchte zur Nachtischlampe und die Holzpalette zum Bettgestell wird, dann kann es sich nur um „Upcycling“ handeln.

Bei diesem Trend wird gebrauchten und abgenutzten Gegenständen ein neues Leben verliehen – mehr über solche kreativen Projekte lesen Sie hier.

Was genau ist „Upcycling“?

In erster Linie geht es beim „Upcycling“ um die Aufwertung und die erneute Verwendung von aussortierten Einrichtungsstücken, Kleidern, Schmuck und Dekorationsgegenständen. Von der Gabel bis zum Fahrrad kann alles genutzt werden. Anstatt diese Stücke zu entsorgen, werden sie liebevoll und detailliert aufgearbeitet.

Meistens erhalten die Gegenstände dann einen (neuen) Nutzwert. So kann zum Beispiel aus einer alten LKW-Plane ein Rucksack werden und das Küchenbrett wird zur Wanduhr. Die Materialien bleiben im Aufbereitungsprozess allerdings in ihrer Grundform erhalten und können dementsprechend direkt weiterverarbeitet werden. Damit unterscheidet sich das „Upcycling“ deutlich vom „Recycling“, also von einer Wiederverwertung des Produkts nach dem Umwandeln des Stoffs. Der Trend eignet sich deshalb nicht nur für Designer, sondern kann auch im DIY-Format von Jedermann umgesetzt werden.

Nachhaltig und einzigartig

„Upcycling“ ist aber nicht nur eine spannende Projektidee, sondern auch ein Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Schließlich werden hier keine neuen Stücke gekauft, sondern alten Produkten wird ein neues Leben geschenkt. Wenn Sie etwas aufwerten, dann übernehmen Sie selbst Verantwortung für etwas, dass schon produziert wurde und sparen dadurch verschiedene Ressourcen und Kosten.

Diese Neuverwendung alter Produkte wird zusätzlich dadurch besonders, dass jedes angefertigte Stück einzigartig ist. Sie erschaffen schließlich ein neues Produkt aus einem alten, das es so kein zweites Mal gibt – ein echtes Einzelstück eben. Dieser Trend ist deshalb ideal für besondere Alltags- und Einrichtungsgegenstände oder auch ein ganz spezielles Geschenk.

Wenn Sie jetzt also auch Lust auf ein bisschen frischen Wind in ihrer Wohnung bekommen haben, dann planen Sie ihr „Upcycling“-Projekt. Wir beraten Sie gerne und helfen Ihnen, ihre Idee in die Tat umzusetzen.

Draußen Wohnen

cps

Sie wollen den Sommer draußen genießen, aber ihr Wohnzimmer am liebsten nicht verlassen? Na, dann verlegen Sie Ihre Wohlfühl-Oase doch einfach in Ihren Garten oder auf Ihre Terrasse.

Der Trend den Wohnraum einfach nach draußen zu verlegen, steigt zusehends und damit auch das Angebot an wetterfestem Mobiliar: Dieses reicht von ganzen Sofalandschaften, über Betten bis hin zu Teppichen. Worauf Sie bei der Einrichtung Ihres Wohnzimmers unter freiem Himmel genau achten sollten, erfahren Sie hier.

Ganzjährig oder nur im Sommer?

Bei der Wahl Ihrer Outdoor-Möbel sollten Sie sich zunächst mit der Frage auseinandersetzen, ob Sie sich hauptsächlich für die warmen Sommermonate außerhalb einrichten möchten oder aber ihren Außenbereich ganzjährig als zweites Wohnzimmer nutzen möchten. Die Antwort auf diese Frage ist von zentraler Bedeutung:

Kommt es Ihnen lediglich auf die warmen Monate an, so können Sie gut und gerne auf Holzmöbel zurückgreifen, die mithilfe von Lackierungen und Ölen dem Wetter standhalten.

Möchten Sie aber lieber ganzjährig in den Genuss von frischer Luft kommen, so stellen Sie sich besonders gut mit Möbeln aus Synthetik-Geflecht, die das Wetter ganzjährig spurlos überstehen.

Bei Polstermöbeln ist es ratsam auf Kunstofffasern wie beispielsweise Polyethylen zurückzugreifen. Diese fühlen sich nicht nur an wie vergleichbare Polster aus Wolle, sondern unterscheiden sich auch im Äußerlichen kaum von ihren natürlichen Konkurrenten – sind dafür aber wetterfest und müssen nicht bei jedem noch so kleinen Schauer reingebracht werden.

Doch was bringt ein wetterfestes Mobiliar, wenn es viel zu kalt ist, um seine Auszeit draußen zu genießen? Abhilfe schafft hier eine Feuerstelle, die nicht nur Wärme spendet, sondern gleichzeitig auch für ein gemütliches und romantisches Ambiente sorgt.

Falls auch Sie jetzt schon von der Vorstellung angetan sind, sich draußen einzurichten, stehen wir Ihnen gerne fachmännisch bei der Umsetzung ihrer Ideen zur Seite und beraten Sie gerne persönlich vor Ort – in ihrem zukünftigen Wohnzimmer unter freiem Himmel.

Eine einzigartige Küche aus Tischlerhand

cps

Im Normalfall finden Sie einige unserer ausgewählten Küchen, die wir für Kunden aus ganz Deutschland ganz nach den individuellen Wünschen konzipieren und fertigen, auf unserer Küchenseite. Doch diese Küche ist derart besonders, dass wir ihr gerne noch ein wenig mehr Aufmerksamkeit schenken wollten.

Ein origineller Kundenwunsch

Doch was macht die Küche so außergewöhnlich? Ein Kunde aus Senden kam mit einem originellen Wunsch auf uns zu: Es sollte von uns eine Küche konzipiert werden, die zum großen Teil aus hochwertiger jahrhundertealter Balkeneiche besteht und mit Arbeitsplatten aus gegossenem Beton ausgestattet ist. Selbst das Spülbecken wurde aus Beton gegossen und versiegelt und passt somit perfekt in das Gesamtbild der Küche. Durch die Kombination von Balkeneiche und Beton ist diese Küche ein wahres Unikat. Mit einem Küchengewicht von 1,3 Tonnen ist die Küche zudem ein echtes Schwergewicht – stabiler lässt sich eine Küche wohl nicht fertigen.

Bei der Konzeption der Küche musste darauf geachtet werden die zwei sehr unterschiedlichen Materialen gut zu kombinieren, um so eine stimmige und angenehme Koch- und Wohnatmosphäre zu schaffen. Um die Verbindung zwischen der Balkeneiche und dem Beton so gelungen wie möglich zu gestalten, haben wir uns einer markanten umlaufenden Schattenfuge bedient. Diese sorgt für ein stimmiges Bild in der gesamten Küche. Ein anderer wichtiger Punkt war die Form der Betonarbeitsplatte und die damit einhergehende Symbiose der Materialien, die besonders bei der seitlichen Betrachtung der Kochinsel auffällt.

Ausstattung

Bei einer derart hochwertigen Küche muss natürlich auch jegliches kleines Detail passen. So sind die anthrazitfarbenen, edlen Hängeschränke, bei denen der Farbton exakt anhand einer Fliese eingelesen wurde, bequem elektronisch zu bedienen. Weiterhin wurden sie von uns mit LEDs versehen, um für eine tolle Lichtstimmung zu sorgen. Auch an den Küchengeräten wurde nicht gespart. So wurde unter anderem ein Range Cooker eingebaut, der über sechs Kochstellen, zwei Backöfen und ein Teppanyaki-Feld verfügt.

Falls auch Sie Interesse an einer Küche oder anderen Projekten haben, die ganz nach Ihren Vorstellungen fachmännisch umgesetzt werden sollen, dann wenden Sie sich sehr gerne an uns. Wir beraten Sie natürlich gerne ganz persönlich vor Ort, ganz gleich wo Sie wohnen. Unser Team freut sich auf Sie!

Augen auf beim Küchenkauf (I): Küchenstudio oder Tischlerei?

cps

Die Küche ist oft der Mittelpunkt des Geschehens. Hier wird gekocht, gegessen und gelebt. Doch bevor eine Küche viele Jahre (oder besser Jahrzehnte) lang intensiv genutzt werden kann, muss zunächst eine entscheidende Frage beantwortet werden: Wem möchte ich die Umsetzung meiner Traumküche überhaupt anvertrauen?

Was spricht für eine standardisierte Küche aus dem Möbelhaus?

Das mit Abstand größte Argument für einen Besuch im Möbelhaus auf der Suche nach einer passenden Küche dürfte sicher der attraktive Preis sein, den viele Ketten versprechen. Die standardisierten Modulküchen von beispielsweise IKEA bieten einen Preis, welcher kaum zu unterbieten ist. Für einfache Wohngegebenheiten dürften diese Küchen oftmals ausreichen, wenn man gewisse Einbußen an Qualität verschmerzen kann. Doch wenn der Grundriss anspruchsvoll ist und jeder Zentimeter perfekt ausgenutzt und die Küche exakt auf den Kunden abgestimmt werden soll, dann schaut man bei Küchenstudios schnell in die Röhre. Ob sich gewisse Einsparungen beim Küchenkauf überhaupt lohnen, auch wenn man bedenkt, dass die Lebenszeit von Küchen im Tiefpreissegment nicht allzu hoch ist, sollte jeder Käufer für sich selbst entscheiden.

Warum eine Küche von der Tischlerei Backmann?

Eine Küche vom Tischler hingegen hat Bestand robust, solide und wunderschön – und das für Jahrzehnte! Backmann ist auf die Konzeption und Fertigung hochwertiger Küchen spezialisiert. Unsere qualifizierten Küchenbauer sowie ein Maschinenpark der neuesten Generation ermöglichen einzigartige Detaillösungen und stehen für hohe handwerkliche Güte. Unser Anspruch ist die perfekte Umsetzung individueller Kundenwünsche in Qualität, Funktionalität und Design.

Gemeinsam mit Ihnen gestalten wir Ihre neue Küche und beraten Sie außerdem bei der Auswahl der Materialien und Farben. Lassen Sie Ihren kreativen Ideen einfach freien Lauf – wir kümmern uns um die fachkundige Umsetzung. Warum sollten Sie also eine standardisierte Küche kaufen, die nicht auf Ihre ganz eigenen Bedürfnisse und Ansprüche zugeschnitten ist? Eine von der Tischlerei Backmann handgefertigte Küche passt immer!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit über alles, von den Farben über die Form bis hin zu den Materialien selbst zu entscheiden und unterstützen Sie dabei mit unserer langjährigen Erfahrung. Wir bauen die Traumküche, die genau zu Ihnen und Ihrem Leben passt.

Haben Sie Interesse an einer unverbindlichen Beratung? Kontaktieren Sie uns gerne. Wir freuen uns auf Sie!

Wasserhahn

Die Zukunft der Trinkwasser-Filterung

cps

Für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit eines Menschen ist es entscheidend Tag für Tag ausreichend Wasser zu sich zu nehmen. Viele Menschen greifen zum heimischen Leitungswasser, um ihren täglichen Wasserbedarf zu decken, doch das ist oftmals nicht die richtige Wahl. Auch Mineralwasser aus der Flasche ist nicht frei von Bedenken und nicht die beste Entscheidung. Doch direkten Zugang zu frischem, sauberem und vor allem sehr gesundem Quellwasser werden wohl nur die wenigsten Menschen haben. Die Trinkwasser-Filter von Multi-Pure können da Abhilfe schaffen.

Multi-Pure für natürliche Reinheit

Durch die Erfindung der Carbon-Block-Technologie hat Multi-Pure einen entscheidenden Schritt zur optimalen Trinkwasser-Filterung getan. Im Gegensatz zu Leitungswasser, welches mit giftigen Schwermetallen, wie Blei und Kupfer belasten sein kann und ebenso Pestizide durch die Landwirtschaft enthalten kann und deshalb oft nicht schmeckt, liefert das Wasser aus den Trinkwasser-Filtern von Multi-Pure einen reinen und natürlichen Geschmack wie Quellwasser. Bei der Filterung werden lebenswichtige Mineralien erhalten, aber jegliche Schadstoffe herausgefiltert.

Auch die Vorteile gegenüber Flaschenwasser sind nicht zu übersehen. So entfallen nicht nur die jährlichen Kosten für Wasser, da das gefilterte Wasser von Multi-Pure direkt aus Ihrem Hahn bei Ihnen zuhause kommt, sondern auch das lästige Schleppen und der Zeitaufwand. Zusätzlich bietet Flaschenwasser schlechtere Grenzwerte und eine Verkeimungsgefahr in den Flaschen. Nicht zuletzt ist eine hohe Umweltbelastung, durch den CO2-Ausstoß bei Herstellung, Transport und Reinigung der Flaschen die Folge. All diese Probleme werden durch die Multi-Pure Technik beseitigt.

Verschiedene Modelle für jeden Bedarf

Multi-Pure bietet unterschiedlichste Modelle für jeden Haushalt an. Darunter befinden sich Geräte, die bequem neben der Spüle aufgestellt werden sowie sogenannte Untertisch-Modelle, welche in der Küche verbaut und somit nicht zu sehen sind. Für die verbauten Modelle gibt es zur Auswahl verschiedene Designer-Wasserhähne, um eine möglichst ansprechende Lösung für Ihren Bedarf zu liefern. Die Modelle unterscheiden sich in ihrer Größe und der Dauer zwischen zwei Filterwechseln. So gibt es Modelle, die für 2.250 Liter im Jahr (also 6 Liter pro Tag) ausgelegt sind, ebenso wie Modelle für 9.000 Liter, was etwa 24 Liter pro Tag entspricht. Wird die jeweilige Menge nicht überschritten, so ist ein Filterwechsel lediglich einmal pro Jahr nötig.

Eine Küche aus dem Hause Backmann überzeugt nicht nur durch ihr individuelles Design und ein intelligentes Gesamtkonzept. Auf Wunsch rüsten wir diese auch mit modernen Geräten und innovativen Technologien aus. Haben Sie Fragen zu dem Einsatz von Multi-Pure oder zum Küchenbau? Dann rufen Sie uns gerne an. Wir freuen uns auf Sie!

Beton

Fest und zugleich flexibel: Beton als Küchenelement

cps

Hergestellt aus Zement und einer Gesteinskörnung kann Beton in jegliche Form gegossen werden. Eine Eigenschaft, die sich auch für die Küchengestaltung mit Beton nutzen lässt. Egal ob als Arbeitsplatte, Waschplatte oder Spülbecken, das Material lässt sich je nach Küche individuell anpassen.

Die Vor- und Nachteile von Beton

Sobald Sie Beton als Material für Ihre Arbeitsplatte oder Waschbecken wählen, müssen Sie sich über zwei Dinge im Klaren sein: Da Beton sehr schwer ist, muss für einen stabilen Unterbau gesorgt sein. Aufgrund seiner großporigen Eigenschaft, empfiehlt es sich zudem, das Material abzuschleifen und zu polieren. Durch eine materialgerechte Imprägnierung schützen Sie Ihr Möbelstück zudem vor Feuchtigkeit und Fettflecken.

Es muss kein Industrie-Look sein

Kombinieren lässt sich der fertige Guss mit unterschiedlichen Materialien. Eine Küche im Industriestil muss es somit nicht sein, denn sowohl natürliche Materialien wie Holz oder Naturstein, als auch Metall harmonieren mit Betonelementen.

Kleiner Tipp: Abwechslung in der Farb- und Oberflächengestaltung erhalten Sie durch Gesteinskörnungen wie Naturkiesel, Farbpigmente, Metall- oder Glasgranulate.

Interessieren Sie sich für eine Neugestaltung Ihrer Küche oder haben Fragen zu den verschiedenen Materialen und ihren Vor- und Nachteilen? Rufen Sie uns einfach an!

Komfort trifft Nachhaltigkeit

sFBixm5lP9OgfGeajARL

In vielen Lebensbereichen legen bereits seit geraumer Zeit immer mehr Menschen Wert auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit – und dies gilt zunehmend auch für die Wahl der Einrichtung.

Der Aspekt der Nachhaltigkeit setzt sich dabei aus mehreren Faktoren zusammen: Zum einen gewinnen Stücke aus natürlichen, umweltverträglichen und gesundheitlich unbedenklichen Materialien an Bedeutung. Zum anderen spielt auch die Lebensdauer in Sachen Umweltschutz eine große Rolle. Hochwertige Verarbeitung, zeitloses Design und Flexibilität in der Nutzung tragen enorm zu einer nachhaltigen – weil langlebigen – Einrichtung bei.

Wohnräume verschmelzen

Ein weiterer Trend, der sich seit einigen Jahren abzeichnet, ist die Verschmelzung der einzelnen Räume untereinander. So hat sich beispielsweise die Küche als Wohnraum bereits etabliert. Ebenso werden die Grenzen zwischen Schlafzimmer und Bad immer fließender. Passend dazu verstärkt sich der Wunsch nach Möbeln, die flexibel einsetzbar sind und gleichzeitig hohen Komfort bieten. Tische, Sideboards, Regale und Schränke sollen möglichst multifunktional sein, so dass sie vielseitig genutzt werden können. Polstermöbel sollen flexibel umgebaut werden können und verstellbar sein. Auch Licht im Möbel wird immer selbstverständlicher: Ein großer Teil der Kleiderschränke, Sideboards und Vitrinen ist mit der energiesparenden LED-Technik ausgestattet.

Tipps für den perfekten Esstisch in der Küche

cps

Der Esstisch ist Dreh- und Angelpunkt eines jeden Haushalts. An ihm werden nicht nur Mahlzeiten eingenommen. Er dient auch als interaktives Zentrum des häuslichen Zusammenlebens und wird vielfältig genutzt – beispielsweise zum geselligen Beisammensein, zum Spielen, Arbeiten oder für das Vorbereiten von Speisen.

Der Esstisch ist also ein echtes Multitalent, das genau auf Ihre persönlichen Anforderungen abgestimmt sein sollte. Als Fachmann für individuelle Möbelstücke sind wir daher der richtige Ansprechpartner für die Planung und Fertigung Ihres neuen Esstischs. Damit wir schnell den perfekten Tisch für Ihre Bedürfnisse finden, haben wir hier einige Tipps für Sie zusammengetragen.

Vergessen Sie Ihre Gäste nicht

Entscheidend für den gesamten Planungsverlauf ist die Frage, wie viele Personen an dem Esstisch Platz finden sollen. Bedenken sollten Sie dabei, dass Sie sicherlich mehr oder weniger regelmäßig Besuch empfangen werden. Auch Ihre Gäste benötigen dann einen Platz am Tisch. Wenn Sie nicht von vornherein einen großen Tisch haben, aber dennoch für alle Fälle gewappnet sein möchten, gibt es praktische Alternativen: So lässt sich Ihr Esstisch durch eingebaute Ausziehmechanismen oder Ansteckplatten ganz einfach bei Bedarf vergrößern.

Ob die Größe des Tisches zum bestehenden Wohnambiente passt, kann mit einem einfachen Trick überprüft werden. Stellen Sie einfach einen großen Karton mit den entsprechenden Wunschmaßen an der geplanten Stelle auf. So erkennen Sie schnell, ob die jeweilige Tischgröße in den Raum passt und ob die Wege um den Tisch nicht zu eng sind.

Höhe und Tiefe sind entscheidend

Ein Tisch steht und fällt mit der passenden Höhe sowie der richtigen Tischtiefe. Besonders letztere wird oftmals unterschätzt. Dabei ist doch gerade die Tiefe des Tisches entscheidend dafür, ob genügend Platz für Schüsseln, Teller, Gewürze und weitere Utensilien vorhanden ist. 90 bis 100 cm sind in der Regel ausreichend, 120 cm dagegen bei genügend Platz optimal.

Sollten Sie Ihre bereits vorhandenen Stühle weiterhin verwenden wollen, so ist darauf zu achten, dass die Tischhöhe auch zur Sitzhöhe passt. Bei einer standardgemäßen Sitzhöhe von 46 cm ist eine Tischhöhe von etwa 76 cm ideal. Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollten Sie Ihre Stühle also vorab ausmessen.

Die richtige Form macht’s

Die Form des Tisches ist ein weiterer wesentlicher Aspekt der Planung. Die Möglichkeiten sind fast unbegrenzt und jede Form bietet verschiedene Vor- und Nachteile. So eignen sich quadratische Tische ab einer Kantenlänge von 100 cm gut, um Raumecken und Nischen bestmöglich zu nutzen. Zudem wird so der Fußkontakt mit dem Gegenüber vermieden. Runde Tische stellen die Kommunikation in den Vordergrund, da die Gesprächspartner nicht weit entfernt voneinander sitzen. Für eine gute Kommunikation darf der Tischdurchmesser allerdings nicht zu groß sein.

Bei rechteckigen Tischen stellt sich die Frage nach der richtigen Länge. Um komfortabel am Tisch sitzen zu können, darf diese nicht zu klein ausfallen. Trotzdem sollte man sich noch mit den Tischnachbarn noch unterhalten könnten.

Zur Berechnung der perfekten Tischlänge haben wir eine einfache Faustformel für Sie:

 

Anzahl der Personen x 65-70 cm + 2 x Tischbeinprofil + 2 x Überstand der Tischplatte über dem Tischbein

 

Sollten Sie doch keine Lust aufs Rechnen haben, können Sie uns auch einfach direkt kontaktieren. Gerne sprechen wir dann alle wichtigen Aspekte für Ihren perfekten Esstisch im Detail mit Ihnen durch.

Integrierter Dunstabzug – „TwoInOne“ macht’s möglich

sFBixm5lP9OgfGeajARL

Wenn beim Kochen oder Backen Dünste aufsteigen, sorgen Dunstabzugshauben wieder für Frische in Ihrer Küche. Meist sind diese oberhalb eines Hängeschranks, an der Wand oder auch mitten im Raum an der Decke montiert. Mit „TwoInOne“ ist diese Montage nicht mehr nötig.

Platzsparend und praktisch

Im Induktionskochfeld integriert, ist der Wrasenabzug KMDA 7774 direkt an der Geruchs- und Dunstquelle Ihrer Speisen.

In Kombination der Herdplatten mit permanenter Topferkennung wird ihr Kocherlebnis nicht nur vereinfacht. Sie können sich auch über deutlich mehr Platz in der Küche freuen. Die Verbindung von Kochfeld und Abzugshaube – kurzum „TwoInOne“ – lässt sich an jede Bausituation anpassen. Eine Wand für das Kochfeld ist nicht mehr notwendig.

Überzeugen Sie sich selbst unter: bit.ly/Video_KMDA

Küchenmöbel und -geräte in Einklang bringen

sFBixm5lP9OgfGeajARL

Ob mit Dampfgar-, Grill- oder innovativer Home Connect-Funktion* – Küchengeräte vereinfachen nicht nur das Kocherlebnis. Angepasst an Design und Farbgebung der Küchenzeile komplettieren sie Ihre Einrichtung.

Küchengeräte stilvoll integrieren

Holz, Edelstahl und mittlerweile sogar weiträumige Flächen aus (Spiegel-)Glas sind beliebte Materialien wenn es um die Gestaltung von Küchenfronten geht. Um auch die Küchengeräte an die teils klassische teils puristisch anmutende Einrichtung anzupassen, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten:

Zum einen bietet sich die Festtür-Montage an. Dabei werden Möbel- und Gerätetür direkt aneinander befestigt. Das Küchengerät verschwindet hierbei einfach hinter der Küchenfront. Alternativ kann die Möbeltür aber auch über Gleitschienen mit der Gerätetür verbunden werden. Für den Backofen oder Dampfgarer ist letztere Variante, die sogenannte Schlepptür-Montage, allerdings nicht geeignet.

Zum anderen kann durch einzelne Akzente auf dem Küchengerät selbst die Kücheneinrichtung aufgegriffen werden. Auf Wunsch des Kunden fügen Hersteller das verwendete Holz der Küchenmöbel für die Griffe am Gerät an. Zudem bieten namhafte Küchenhersteller neben gängigen Farben wie Silber und Schwarz, auch weiße, goldene oder kupferfarbene Gerätschaften an.

Harmonisches Miteinander moderner Materialien

Wichtig ist eine ausgewogene Verbindung von warmen und kalten Materialien. Beispielsweise lässt sich Holz als warmes Material einwandfrei mit Glas oder Edelstahl kombinieren. Weiße Fronten und Kupfer können ebenfalls mit Holzelementen verknüpft werden. Für Naturstein bieten sich einfarbig lackierte Küchen- und mattschwarze Gerätefronten als passende Elemente für eine formvollendete Kücheneinrichtung an.

 

* Mithilfe dieser Funktion können Haushaltsgeräte über das Smartphone oder Tablet gesteuert werden.

 

1 2 3 6

02536 20501-0