Küche (m/w)

cps

Männerküchen sind anders, Frauenküchen aber auch. Das klingt erst mal nach längst abgedroschenen Stereotypen, aber weit gefehlt! Ob Mann, Frau oder Paar – Wohnpsychologen können leicht anhand der Einrichtung erkennen, wem eine Küche gehört.

Männerküche: aufgeräumt, fast steril und sachlich

Den Experten zufolge reduzieren sich Männerküchen auf das Wesentliche und stellen den Funktionalitätsaspekt in den Vordergrund. Sie wirken daher meist aufgeräumt, fast steril und sachlich eingerichtet. Dekoration ist dabei allenfalls Nebensache. Bei all dem Purismus spielt moderne Technik jedoch in der Regel eine wichtige Rolle im Männerhaushalt. In der Küche findet man daher allerlei hochmoderne Küchengeräte für alle Fälle – vom besonders energiesparenden Kühlschrank über die High-Tech-Spülmaschine bis hin zu kleineren Gadgets wie Turbomixer oder elektrischem Dosenöffner.

Frauenküche: Wohlfühlatmosphäre statt „traurige Leere“

Der Rationalismus einer Männerküche wirkt auf Frauen schnell kühl und ungemütlich. Durch eine passende Dekoration machen sie aus der vermeintlich traurigen Leere daher einen warmen Wohlfühlort, an dem man sich gerne aufhält und miteinander ins Gespräch kommt. Zur Frauenküche gehören sowohl frische Kräuter und Farben als auch stimmungsvolles Licht sowie verschiedenste Dinge und Utensilien, die die Gefühle ansprechen. Das heißt jedoch nicht, dass man in der Frauenküche vergeblich nach moderner Küchentechnik sucht. Diese ist allerdings nur einer von vielen Bestandteilen der Küche und nicht der einzige. Außerdem neigen Frauen bei der Küchenarbeit zu mehr Improvisation und arbeiten instinktiver. Eine so große Palette an speziellen Küchenhilfen wie bei den Männern findet man in der Frauenküche daher eher selten.

Paarküche: das optimale Mittelmaß

Doch was passiert wenn die beiden Geschmacksrichtungen plötzlich aufeinanderprallen? Ziehen Frauen und Männer als Paar zusammen, kann es bei der Einrichtung der Küche schnell auch zu Reibereien kommen. In solchen Fällen ist Kompromissbereitschaft gefragt. Mann zeigt sich tolerant gegenüber den zahlreichen kleinen Deko-Details. Frau gestattet ihrem Liebsten die ein oder andere technische Spielerei. Sind die Reibereien so erst einmal überwunden und haben beide die Vorteile der jeweils anderen Sichtweise erkannt, ergänzt man sich zum Wohle der beiden Geschmacksrichtung. Das Ergebnis ist ein für das Paar optimales Mittelmaß, also eine Küche, in der sich beide Partner wohlfühlen.

Fleisch oder Obst?

Ziehen Frau und Mann zusammen, ist die Kücheneinrichtung allerdings nicht der einzige Konfliktherd. Auch in Sachen Essen ticken Männer anders als Frauen – und umgekehrt. Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) essen Frauen mehr Obst und Männer mehr Fleisch. Letzteres hat wohl seinen Ursprung in archaischen Zeiten, als Männer wegen der stärkeren körperlichen Beanspruchung noch mehr energiereiches Protein zum Überleben brauchten. Neben Fleisch greifen Männer heute zudem häufiger zu süßen Versuchungen und konsumieren allgemein mehr Zucker. Die unterschiedlichen Essgewohnheiten sind jedoch kein Grund zum verzagen. Wie bei der Kücheneinrichtung dürfte auch hier die Kompromissbereitschaft der Schlüssel zum Erfolg sein. So stellt die DGE unter anderem fest, dass vor allem Singlemänner Fleisch statt Salat wählen und dass Männer in der Familie auch gern mal zum Apfel greifen.

Dunstabzugshauben – Frische Luft in der Küche

cps

Damit man in der Küche immer den Durchblick behält und eine angenehme Arbeitsatmosphäre herrscht, ist eine moderne Dunstabzugshaube unabdingbar. Ansonsten sind störende Fettablagerungen und unangenehme Gerüche vorprogrammiert. Bei Dunstabzugshauben unterscheidet man grundsätzlich zwischen zwei Systemen. Zum einen gibt es das Abluft-Verfahren. Dabei verfügen die Geräte über einen Fettfilter, der die Fettrückstände aufnimmt. Die Gerüche werden ungefiltert aus dem Haus nach draußen geleitet. Das zweite System ist das Umluft-Verfahren. Hier werden die Gerüche durch einen Geruchsfilter (Aktivkohlefilter) gefiltert und die gesäuberte, angenehme Luft anschließend in die Küche zurückgeführt.

Die Qual der Wahl

Die Wahl der richtigen Dunstabzugshaube ist aufgrund der Vielfalt an unterschiedlichen Systemen und Herstellern nicht einfach. Zunächst steht der Kunde vor der Wahl, welche Art von Dunstabzugshaube für seine Küche die geeignete ist. Dabei reicht die Auswahl von Inselessen, die an der Decke montiert werden und für Kücheninseln gedacht sind, über Wandessen, welche an der Wand angebracht werden, und Flachschirmhauben, die aufgrund ihres Einbaus in den Küchenoberschrank besonders platzsparend sind, bis hin zu Tischlüftern. Bei letzteren handelt es sich um ausfahrbare Dunstabzugshauben, die zum Einbau in der Arbeitsplatte oder direkt neben dem Kochfeld vorgesehen und voll versenkbar sind. Außerdem gibt es noch Deckenlüfter, Zwischenhauben, die zwischen zwei Oberschränken eingebaut werden können, Unterbauhauben zur Montage unter einem Oberschrank oder direkt an der Wand sowie Lüfterbausteine, welche für Kochnischen oder gemauerte Kamine geeignet sind.

Wir sorgen für saubere Luft

Im Test der Stiftung Warentest haben die Dunstabzugshauben von Miele besonders gut abgeschnitten. Dabei stammt das günstigste Gerät mit der Note „Gut“ von Miele, ebenso wie der Testsieger. Auch wurden keinerlei Probleme wie zum Beispiel eine zu starke Fokussierung auf entweder Ab- oder Umluftfilter festgestellt, was die Produkte in allen Bewertungskriterien gut abschneiden lässt. Im Umluftbetrieb konnten nur insgesamt drei Geräte die Note „Gut“ erreichen – alle drei aus dem Hause Miele.

Sind Sie auch an hochwertigen Dunstabzugshauben von Miele interessiert, um Risiken wie Schimmel- oder Pilzbildung genauso wie Fettablagerungen zu vermeiden? Dann kontaktieren Sie uns gerne. Wir beraten Sie als Miele-Vertriebspartner bei der besten individuellen Lösung für Ihre Küche.

02536 20501-0